Aktuelles | Gottesdienste | Mitarbeiter | Pfarrei | Gremien | Ministranten | Reifenberg | Kontakt
Boxbild
  Druckversion   Seite versenden
Für Senioren aktiv
Ehrenamtliche aus der ganzen Erzdiözese Bamberg kamen zum „Danketag“ nach Kirchehrenbach
Zum Abschluss des Gottesdienstes bekamen die Ehrenamtlichen ein Säckchen Salz als symbolisches Zeichen dafür, dass auch sie selbst Salz sind - in ihren Kirchengemeinden.

Ohne Ehrenamtliche könnte die katholische Kirche den Senioren vieles nicht bieten. Daher lud der Caritasverband für die Erzdiözese Bamberg die Leiterinnen von Seniorenclubs, Seniorentanzgruppen und Seniorenerholungen zu einem „Danketag“ ins Pfarrzentrum von Kirchehrenbach ein.

Organisiert hatte den Tag der Arbeitskreis Seniorentanz. Die Wahl war auf Kirchehrenbach gefallen, weil die Leitungen der Seniorentanzkreise sich im hiesigen Pfarrzentrum viermal jährlich zu Fortbildungen treffen. Unter der Federführung von Irmgard Först-Steiner rief der Arbeitskreis den anderen Engagierten zu: „Pflücke den Tag und sehe der Sonne entgegen!“ Tänze, Lieder und Texte zum Nachdenken hatte der Arbeitskreis ausgesucht. Josef Noppenberger vom Diözesan-Caritasverband stellte das Jahresthema der deutschen Caritas vor. Es weist darauf hin, dass Senioren, auch wenn sie Unterstützung benötigen, „Experten fürs Leben“ sind, von denen Jüngere sich etwas abschauen können.

Die Bedeutung der ehrenamtlich tätigen Frauen unterstrich Diözesan-Caritasdirektor Gerhard Öhlein, der ebenfalls nach Kirchehrenbach gekommen war, in einem Grußwort. Sie seien es, die vor Ort in den Pfarreien regelmäßig Treffen für Senioren durchführten und Seniorenclubs und Seniorentanzgruppen leiteten. Er dankte auch jenen Freiwilligen, welche die Seniorenerholungen des Diözesan-Caritasverbandes begleiten. 111 Senioren haben 2009 an den vierzehntägigen Erholungsmaßnahmen teilgenommen.

Für 20 Jahre ehrenamtlicher Tätigkeit verlieh Öhlein das Caritaskreuz in Silber an Ilse Wiesinger. Sie begann ihr Engagement als Begleiterin von Caritas-Seniorenerholungen. Aktuell leitet sie eine Seniorentanzgruppe in Forchheim und arbeitet im Seniorenbüro Forchheim mit.

Im abschließenden Gottesdienst beschrieb Pfarrer Gerhard Möckel die Ehrenamtlichen als Salz der Gemeinde, ohne die das Pfarrleben fad bliebe.

Datum: 31.07.2010
Klaus-Stefan Krieger